Proberaumzentrum – Noch immer keine Baugenehmigung!

Die Kommunikation mit der Bauordnung ist absolut unbefriedigend. Die zuständige Sachbearbeiterin ist telefonisch überhaupt nicht erreichbar.
Mails werden an die falsche Adresse geschickt. Feedback aus dem Amt = NULL!

Nach über sieben Wochen fällt auf, dass offensichtlich noch Unterlagen fehlen sollen! Obwohl diese bereits einen Tag nach der Einreichung des Antrages nachgereicht wurden.
Dann wurde nach sieben Wochen festgestellt, dass noch ein zusätzlicher Satz der Antragsunterlagen benötigt wird!

Wir kommen uns inzwischen vor wie die letzten Deppen. Ich frage mich allen Ernstes, warum wir ein Jahr intensive Vorbereitung des Bauantrages mit zahlreichen Abstimmungsgesprächen mit den beteiligten Behörden gemacht haben, wenn am Ende doch alles nur nach „Schema F“ läuft?

Was hier fehlt ist ein „Koordinator“ bei der Stadt, der dafür sorgt, dass so ein Antrag zügig von den jeweiligen Stellen bearbeitet wird und eine vernünftige Kommunikation mit dem Bauherren stattfindet. Es muss doch möglich sein, auch bei solch komplexen Anträgen, ein Amt der kurzen Wege zu schaffen.
Meine Empfehlung an den verantworlichen Leiter ist, die Arbeitsabläufe im Hause auf Effizienz und Optimierungsmöglichkeiten zu prüfen.

Also liebe Mietinteressenten, die auf die neuen Proberäume warten, ich muss Sie/Euch leider vertrösten, was den Termin der Eröffnung des neuem Probraumzentrums im 49er-Speicher angeht. Ob wir den angekündigten Termin im Frühjahr 2016 einhalten können, hängt davon ab, wann die Baugenehmigung kommt und ob unerwartete Auflagen gemacht werden.

In diesem Sinne wünschen wir Allen ein Frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreichen  Jahr 2016.

Dirk Fiedler

Otto & Franz Frye GmbH & Co KG
Proberaumzentrum

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


UA-28124934-3